Musizieren leicht gemacht
Musizieren leicht gemacht 

"Herr, unser Herr, wie bist du zugegen"

Kein Schmusethema, sondern die Suche nach der Gegenwart Gottes in unserem Leben. Ist er da? Wo kann ich ihn entdecken? Muss ich auch manchmal sagen: "Mein Gott, warum hast du mich verlassen?"

Gott in unserem Leben: nicht immer einfach zu entdecken und zu erfahren, oft erst im Nachhinein. Wo ist unser Vertauen auf seine Gegenwart, wenn es uns nicht gut geht?

Mit Liedern, Geschichten und Meditationen stellten wir uns diesen Fragen.

 

Dabei begleitet uns durch das Wochenende auch eine kleine Geschichte von Margarete Walke:

Ich weiß, dass du da bist

Auf dem obersten Ast einer hohen Fichte saß ein kleiner Vogel. Er zwitscherte und sang jubelnd seine Lieder in den Himmel. Das Licht der Sonne verlieh seinem Gefieder einen mehrfarbigen Schimmer, und seine dunklen Schwanzfedern wippten lustig auf und nieder. „Es war ein herrliches Jahr“, sang er, „voller Sonne und Wärme, angefüllt mit köstlichem Futter". Obgleich er spürte, dass es kalt geworden war und sah, dass die Blätter von dem Bäumen fielen, sang er sein Lied von der Sonne.

Während seine Melodien durch die Luft flogen, bezog sich der Himmel. und eine Schicht grauer Wolken legte sich vor das Sonnenlicht. „Ich weiß, dass du da bist, Sonne! sang er. „Ich habe dich oft genug auf meinen Federn gespürt. Der graue Himmel ist nur eine Gardine. Und er durchmaß mit kräftigem Flügelschlag den Raum über dem Wald. Da fing, es aus dem grauen Schleier an zu regnen. Die Tropfen schlugen kalt und unsanft auf den kleinen Vogel ein. Rasch suchte er sich ein trockenes Plätzchen im dichten Geäst. Hier wollte er warten bis die Wolken vorübergezogen wären. Aber sie wurden dichter und schwerer. der Regen wurde eisig, und das Geäst hielt ihm nicht länger stand. „Ich werde an anderer Stelle auf dich warten, Sonne!“ rief er und huschte flugs in den Brombeerstrauch, an dessen Ranken noch große bunte Blätter hingen und an dessen Domen sich herabtanzende Kastanienblätter verfangen hatten. Er schlüpfte in das lockere Laub auf dem Gras und plusterte sein Federkleid auf. Der farbige Schimmer ging ihm zwar dadurch verloren, aber er spürte auf seiner Haut einen Flaum erstehen, den er vorher nicht bemerkt hatte.

Der Gedanke an die Sonne beschleunigte seinen Herzschlag, und ihm wurde ganz warm.

Allmählich hörte der eisige Regen auf, und der kleine Vogel verließ sein Laubhäuschen. „Wo bist du, Sonne?" sang er. „Ich weiß, dass du da bist!“ Aber über den Himmel zogen jetzt dunkle Wolkenballen, und es begann zu schneien.

„Ich fliege am besten in mein Nest", piepste er und durchschnitt eilig den Flockenreigen. Dabei sah er, dass inzwischen die Bäume kahl geworden waren. „Oh, ein gedeckter Tisch für mich!" sang er, „Iauter frische knackige Knospen, die auf den Frühling warten!" Eilig naschte er davon und barg sich in seinen hohlen Baum, den er mit Gras und Fichtennadeln warm ausgepolstert hatte. „Es ist gut, ein Nest zu haben", piepste er und kuschelte sich in seine Kuhle, während der Schnee über seinem Eingang ein Dach baute. Hallo Sonne!" rief er. „Bis nachher!" und gönnte sich eine geruhsamen Schlaf.

aus: “Darüber können wir reden“ von Margarete Walke

 

Ebenso wichtig wurde uns die Geschichte der beiden Emmausjünger, die Gottes Gegenwart beim Brechen des Brotes erkannten und zueinander sprachen: "Brannte uns nicht das Herz in der Brust, als er unterwegs zu uns sprach?" (Lukasevangelium)

 

Mit Legematerialien gestalteten wir die Emmausgeschichte. Die Veeh-Harfe und die zum Thema passenden Lieder, gaben dem Ganzen die notwendige Würze und Leichtigkeit.

 

Das gemeinsame Spiel auf der Veeh-Harfe machte allen große Freude. Besonders ihr Einsatz in der Kapelle, bei den Gebetszeiten, machte allen noch einmal deutlich, wie wohltuend Musik für die Seele sein kann.

 

Gisela Schmitt

 

 

 

Dipl.Sozialpädagogin

Kirchenmusikerin

Leiterin der Orchestergruppen

Veeh-Harfen-Gruppen des Caritasverbandes Haltern am See, e. V.

Halterner Feenklang

Halterner Harfenzauber

Musik- Meditationsseminare

Seminarraum Kloster Gerleve

Unter der Rubrik "Berichte von Veranstaltungen" können Sie sich einen Eindruck von den stattgefundenen Veranstaltungen machen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musizieren leicht gemacht

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.